Protagonisten Sonntag #28: Nikki von ewiglich - die Sehnsucht

Sonntag, 5. Februar 2017



Hallo ihr lieben :) . Ich hoffe ihr genießt euer restliches Wochenende :) . Heute ist wieder Protagonisten Sonntag und es gibt eine kleine Neuerung . Die liebe Sinah von Pink Mai Books hat mir ein neues  Titelbild zu meiner Challenge erstellt und mir gefällt es so gut :) .

Heute habe ich übrigens wieder eine Protagonistin im Interwiev bei mir sitzen und zwar Nikki aus der Ewiglich Triologie . 

Hallo Nikki , schön das du hier bist . Nun .. du warst ein paar Monate von der Bildfläche verschwunden ... wo genau warst du ? 
Viele denken ich bin abgehauen und war auf irgendwelchen Drogen Trips , aber die wahre Geschichte klingt viel verrückter . Ich war 100 Jahre in der Unterwelt , das sind 6 Monate oben auf der Erde, dort habe ich mir Schmerzen nehmen lasse ... ( trauriger Blick auf den Boden gerichtet ) 

Oh damit habe ich jetzt gar nicht gerechnet ... das muss schrecklich gewesen sein . Warum bist du dort runtergegangen .. bist du gestorben ? 
Nein nein nein Tod war ich nicht . Es war so, erst ist meine Mutter bei einem Unfall gestorben und dann habe ich meinen Freund Jack sozusagen mit einer anderen erwischt und das war einfach alles zu viel für mich . Ich wollte einfach gar nichts mehr fühlen . 

Das tut mir wirklich leid mit deiner Mutter und deinem Freund :( . Wie bist du eigentlich dorthin gekommen ? 
Durch Cole .. er spielt in einer Band und ich habe ihn auf einer seiner Konzerte kennengelernt und er meinte er kann mir diesen Schmerz nehmen . 

Hattest du denn keine Angst mit ihm mitzugehen ? 
Nein .. weil mir in dem Moment alles egal war und ich einfach nur noch weg wollte ... 

Warum durftest du dort weg ? 
Cole hat mir ein bisschen Zeit gegeben mich von allen zu verabschieden bzw. mich bei anderen Leuten zu entschuldigen und das ich noch einmal Jack sehen kann. Dann nimmt er mich wieder mit.  

Wie haben die Leute reagiert als du wieder da warst ?
Nun ja ... teils teils .. mein Dad und mein Bruder waren natürlich froh mich zu sehen . Aber ich muss jetzt immer jede Woche einen Drogentest machen , damit mein Vater auch sieht das ich  nichts nehme . Er ist ja der Meinung ich habe in der Zeit Drogen genommen . Die Wahrheit kann ich ihm nie sagen , da er mir das nicht glauben würde.  
Jack und meine beste Freundin waren nicht so erfreut denke ich ... gerade weil die beiden sich annähern ... was mir eigentlich gar nicht gefällt 


Ich drücke dir die Daumen das sich bei dir wirklich alles zum guten wendet :( und du wieder glücklich sein kannst ... Danke für das Interview :) 

1 Kommentar:

  1. HAllo hier ist mein Interview

    https://flashtaig.wordpress.com/2017/02/19/protagonisten-sonntag-krell-stefan-urlaub-in-der-apokalypse-2/

    AntwortenLöschen