Rezension: Angel Fall - Nacht ohne Morgen von Susan EE

Dienstag, 24. Januar 2017



Autroin: Susan EE 
Verlag: Heyne
Seiten: 399
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-453-31520-4

                                                                       Cover
Das Cover ist zwar nicht sehr auffällig. aber dafür ist es trotzdem sehr schön . Der Engelsflügel wurde hier in den Vordergrund gesetzt . Im Hintergrund ist eine Stadt zu sehen. Die Farben sind sehr düster, dass passt aber wiederum gut zu der Atmosphäre des Buches. 


                                                                   Klappentext
Zerstörte Städte, rauchende Trümmer und verängstigte Menschen, die von Schatten zu Schatten huschen - sechs Wochen nach der Apokalypse gehören diese Bilder zum Alltag.  Ebenso wie die Engel, die jetzt über die Erde herrschen und wahllos Menschen entführen. Doch als sie die kleine Schwester der toughen Penryn verschleppen, beschließt diese zu kämpfen und ihre Schwester zurückzuholen. Koste es, was es wolle.....


                                                                     Meine Meinung 
Penryn kämpft ums überleben , zusammen mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester Paige, die im Rollstuhl sitzt. Die Engel sind über die Erde eingefallen und haben sie fast zerstört . Als Penryn mit ihrer Familie eines Abends auf Nahrungssuche ist , beobachtet sie einen Kampf zwischen ein paar Engeln . Dem einen werden plötzlich die Flügel abgeschnitten. Doch dann entführt ein anderer Engel ihre Schwester und sie macht sich zusammen mit Raffe dem Engel , der gerade seine Flügel verloren hat auf die Suche nach ihr ..... 
Ich hätte nie gedacht das gerade Engel so ein Chaos auf der Erde anrichten. Penryn ist sehr stark aber auch ein kleines bisschen Stur. Sie kümmert sich sehr liebevoll um ihre Schwester. Zu ihrer Mutter hat sie kein gutes Verhältnis. Warum wird auch genauer in dem Buch gesagt. Raffe ist  ziemlich arrogant und die beiden haben sich ziemlich oft in den Haaren . Bei den vielen Streitereien musste ich ab und zu schon etwas Schmunzeln. Ich selber wüsste nicht wie ich mich in so einer zerstörten Welt fühlen würde, aber ich würde auch ums überleben kämpfen. Die Stimmung in dem Buch war sehr düster . Aber das wirkt sich überhaupt nicht negativ auf das Buch aus , denn es passt ziemlich gut dazu . Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und dadurch bin ich schnell durch das Buch gekommen. 


                                                                   Panem Challenge
Passt das Buch zum Monatsthema ? Nein 
Seiten: 399



Kommentare:

  1. Super schöne Rezi...
    Ich glaube es kommt mal auf meiner Liste drauf.
    War schon am überlegen die ganze zeit.
    Hast du echt toll geschrieben ��

    Deine DevilAngel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :*
      Oh das freut mich aber das du es dir holen willst :) . Es Lohnt sich aufjedenfall!

      Löschen
    2. Danke dir :*
      Oh das freut mich aber das du es dir holen willst :) . Es Lohnt sich aufjedenfall!

      Löschen