Rezension : Sag nie ihren Namen

Sonntag, 6. März 2016


Autor: James Dawson
Seiten: 328
Verlag: Carlsen 
Genre: Jugendbuch/Horror 


                                                                  Klappentext 
Als Bobbie und ihre beste Freundin Naya an Halloween den legendären Geist Bloody Mary  beschwören sollen, glaubt niemand, dass wirklich etwas passieren wird. Also vollziehen sie das Ritual: Vor einem mit Kerzen erleuchteten Spiegel sagen sie Marys Namen - und nichts regt sich . Oder doch ? Am nächsten Morgen findet Bobbie eine Botschaft auf dem Spiegel: fünf Tage ... Immer mehr merkwürdige , furchterregende Dinge geschehen und bald wird klar; Etwas wurde aus dem Jenseits gerufen. Etwas Dunkles, Grauenvolles. Sie ist ein böser Hauch. Sie lauert in Albträumen. Sie versteckt sich in den Schatten des Zimmers. Sie wartet in jedem Spiegel. Sie ist überall. Und sie plant ihre Rache. 


                                                                 Rezension
Bobbie und Naya sind beste Freundinnen und gehen auf das Mädchen Internat Pipers Hall . Als die beiden zu Halloween , mit anderen Mitschülern und Schülern aus der anderen Schule zusammen sitzen , erzählen sie sich Geistergeschichten.  Dann kommen sie auf das Thema Bloody Mary . Bobbie und Naya wollen mit den anderen sich vor einen Spiegel , mit Kerzen , stellen und fünf mal ihren Namen rufen . Sie glauben natürlich nicht  das an den Geschichten über Bloody Mary etwas dran ist . Als sie sie anfangen sie zu rufen, gehen die Kerzen aus und der Spiegel in den sie hineinblicken, sieht aus als wenn sich dort ein dunkles Portal bildet. Am nächsten morgen hat Bobbie an ihrem Spiegel eine Nachricht stehen : " 5 Tage" . Sie glaubt zunächst an einen Streich ihrer besten Freundin. Doch als sie sich mit den anderen Treffen und die erzählen das sie ebenfalls solche Nachrichten erhalten haben wird die Sache immer unheimlicher . Doch dann bekommen alle Anwesenden aufeinmal Nasenbluten und sie ahnen nicht was sie da wirklich gerufen haben ....
Ich war schon lange auf der Suche nach so einem Buch . Anfangs verschafft es einem ziemlich Gänsehaut , doch ich finde das nimmt zum Ende hin etwas ab . Der Schreibstil des Autor ist flüssig und man kommt gut durch das Buch. Ich vergebe 4 von 5 Krönchen . 

                                                                

Kommentare:

  1. Hey Sunny ;)

    um dieses Buch schleiche ich schon eine ganze Weile rum. Es soll ja richtig Gänsehaut bereiten. Leider bin ich schon richtig abgehärtet und hoffe, dass das Buch mich vielleicht etwas gruselt ;)
    Hört sich anfangs ja gar nicht so schlecht an. Ich werde es wohl auch erstmal auf der Wuli lassen und mal schauen, wenn ich es lesen, wie ich es denn finde ;)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sine :),
      Also anfangs ist es schon sehr gruselig nur zum Ende nimmt das leider etwas ab . Aber sonst fand ich das Buch super :)

      Liebe Grüße
      Svantje

      Löschen